Teil 3

Schöpfungsgeschichte

Gott schuf den Esel und sagte zu ihm:
Du bist ein Esel. Du wirst unentwegt von morgens bis abends arbeiten und schwere Sachen auf deinem Rücken tragen. Du wirst Gras fressen und wenig Intelligent sein. Du wirst 50 Jahre leben.
Darauf entgegnete der Esel: 50 Jahre so zu leben, ist viel zu viel, gib mir bitte nicht mehr als 30 Jahre.
Und es war so.
Dann erschuf Gott den Hund und sprach zu ihm:
Du bist ein Hund. Du wirst über die Güter der Menschheit wachen, deren ergebenster Freund du sein wirst. Du wirst das essen, was der Mensch übrig lässt und 25 Jahre leben.
Der Hund antwortete: Gott, 25 Jahre so zu leben, ist zu viel. Bitte nicht mehr als 10 Jahre.
Und so war es.
Dann erschuf Gott den Affen und sprach:
Du bist ein Affe. Du sollst von Baum zu Baum schwingen und dich verhalten wie ein Idiot. Du wirst lustig sein und sollst dafür 20 Jahre leben.
Der Affe sprach: Gott, 20 Jahre als Clown der Welt zu leben, ist zuviel. 
Bitte gib mir nicht mehr als 10 Jahre. Und so war es.
Schließlich erschuf Gott den Mann und sprach zu ihm:
Du bist ein Mann, das einzige rationale Lebewesen, das die Erde bewohnen wird. Du wirst deine Intelligenz nutzen, um dir die anderen Geschöpfe untertan zu machen. Du wirst die Erde beherrschen und für 20 Jahre leben.
Darauf sprach der Mann:
Gott, Mann zu sein für nur 20 Jahre, das ist nicht genug.
Bitte gib mir die 20 Jahre, die der Esel ausschlug, die 15 Jahre des Hundes und die 10 Jahre des Affen.
Und so sorgte Gott dafür, dass der Mann 20 Jahre als Mann lebt, dann heiratet und 20 Jahre als Esel von morgens bis abends arbeitet und schwere Lasten trägt.
Dann wird er Kinder haben und 15 Jahre wie ein Hund leben, das Haus behüten und das essen, was die Familie übrig lässt. Dann im Alter lebt er 10 Jahre als Affe, verhält sich wie ein Idiot und amüsiert seine Enkelkinder.
Und so ist es !!!

Teil 4

Welche Liebe?

Was liebst Du ?
Liebst Du die Reichen,
dann liebe mich nicht, denn es gibt welche, die reicher sind als ich.
Liebst Du die Guten,
dann liebe nicht mich, denn es gibt welche, die viel besser sind als Ich.
Liebst Du dis Schönen,
dann liebe nicht mich, denn es gibt welche, die viel schöner sind als ICh.
Doch liebst Du die Liebe,
dann liebe nur mich, denn ich weiß, es gibt keinen anderen,
der Dich s o liebt wie ich.

Teil 5

Schreckensnacht

Die Schreckensnacht mit dem Säugling Amadeo.
Für die Mütter dürfte es kaum ein größeres Glücksgefühl geben, als die Geburt ihres Kindes.
Da liegt es dann in den Armen, noch rosarot und schön eingepackt. Die Verwandten strömen auch herbei. Omas, Opas, Onkel und die Tanten. Freundinnen, Freunde. Alle kommen zur Besichtigung.
Da liegt ein kompletter neuer Erdenbürger und hat alles, was er für die Zukunft braucht. Zwar in Miniformat, jedoch sofort erkennbar. Ich empfand automatisch ein tiefes Glücksgefühl. Vorsichtig fasste ich die rosaroten Fingerchen an. Wollte mich ihm mit Kinderlauten verständlich machen, aber der Andrang zur Besichtigung war immens. 
Ich war zum Aufpasser bestimmt und die Nacht kam!
Sie wird in Erinnerung bleiben, speziell mir. Ich wusste nicht, dass Säuglinge so laut schreien können. Dass sie stundenlang in Bewegung sein wollen und rasseln mit verschiedenen Rasseln. Es war mir möglich zu überleben und Amadeo gut versorgt zu übergeben. Gute Nacht, morgen!

Größere Bilddarstellung aktivieren,





Teil 6

Büstenhalter

Büstenhalter Größe 1 bis 12
Beliebt ist bei der Männerwelt
ein schöner Busen, der gefällt,
der unsere Frauen so herrlich ziert
und uns immer wieder neu verführt.
Den Reizen, denen wir erliegen, sobald wir sie zu fassen kriegen soll dies Gedicht gewidmet sein, ganz gleich, ob diese groß ob klein.
Wie launisch zeigt sich die Natur beim gestalten der Figur.
Da lässt sie tolle Busen wippen,
dort sieht man nichts als Haut und Rippen.
Weil unterschiedlich groß geformt Ist darum auch der BH genormt.
Von 1 bis 12 ganz kurz und schlicht
Steigert sich Größe und Gewicht.